Bahnwelt

Aus PianMC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die neue Version ist unter Trainworld beschrieben

Erstellt mit Vorlage:Box


Die Bahn-Welt wurde von Piano in den Sommerferien 2017 angelegt und zuerst nur als offline Map betrieben. Wie noch vieles ging die Map nicht offiziell online. Trotzdem hatten einige Spieler wie Niki oder Abgezockt das Privileg, die Welt auch zu besuchen und daran etwas zu arbeiten. Die Züge konnten bisher nur in eine Richtung fahren. Eine Kreuzungsstelle oder gar eine Gegenrichtung wurde noch nicht geplant.

Zentrale[Bearbeiten]

Diverse Redstoneleitungen führen von sehr vielen Punkten und Kontrollstellen in eine Zentrale. Dabei bestehen fast alle Leitungen rein aus Redstonekabel ohne Commandblöcke. Auf einer grossen Tafel sind diverse Zug- und Positionsmelder sowie Signale und mehr platziert und mit Redstonelampen ansteuerbar. Das Verfolgen einer "Leuchtspur" auf dieser Tafel kann somit Züge verfolgen.

Technik[Bearbeiten]

Es wurde vor allem mit normalen Redstoneschaltungen gearbeitet.

Einspurige Kreuzungsanlage[Bearbeiten]

Zusammen mit AbgezocktLP hat PianoRailways einmal in einem Livestream[1] auf YouTube versucht, eine Kreuzungsstelle zu bauen, ohne ein Tutorial benutzen zu müssen. Dies stellte sich jedoch als einen Fehler heraus, da es nicht funktionierte. Der Livestream ist im Zusammenhang mit einem Test mit mehereren Kameras / Perspektiven (Piano, 103FPS, AbgezocktLP) entstanden.

Zugsicherung[Bearbeiten]

Piano hat darauf geachtet, dass möglichst immer ein Gleisabschnitt leer ist, bzw. nie doppelt befahren wird. Dies wurde mit Signalen gelöst wobei die Wollensignale oder Lichtsignale nicht direkt einen Einfluss haben. Es wurde mit Antriebsschienen gelöst, die blockieren, wenn ein Abschnitt belegt ist. Sobald der Abschnitt frei ist, wird das auch der Zentrale gemeldet und der Abschnitt wird freigegeben, bis ein Zug den Melder für den Eingang passiert. Manchmal ist es auch so gemacht worden, dass Signale nicht immer automatisch auf offen stehen, sondern der Zug erst einen Trigger für dieses Signal auslösen muss, bei dem überprüft wird, ob der Abschnitt bereits freigegeben ist, oder der Zug noch anhalten muss.

Bahnhöfe[Bearbeiten]

Die "Bahnhöfe", wenn man das überhaupt so nennen kann, bestehen aus vollautomatischen Anhalte- und Fahrtmechanismen die auch durch Redstoneschaltungen und viele Komparatoren für die Timer gebaut worden sind. Teilweise können sogar die Reihenfolge der Abfahrten, sofern mehr als ein Gleis vorhanden ist, sowie Fahrgasthaltewünsche gerücksichtigt werden.

  • Spawn
  • Start vor dem Bergtunnel
  • Zwischenstation vor einem Tunnel
  • Bahnhof mit 2 Geleisen, die auch von der Zentrale aus gesteuert werden können
  • Einfahrt zum Kaktuskiller (dort wo die Linie wieder zuende ist)
  • Kaktuskiller

Einzelnachweise[Bearbeiten]